Entwicklungs-Tage Südschwarzwald

4. November 2022 - 4. November 2022

Entwicklungs-Tage Südschwarzwald

150,00

Selbsterfahrung / Arbeiten an eigenen Themen / Reflexion eigener RollenGesunde Beziehungen leben

Gesunde Beziehungen leben – alte Wunden heilen. Damit das zur gelebten Realität werden kann, benötigt es manchmal im Leben innere Heilungsprozesse. Im Laufe meiner Arbeit mit Menschen habe ich viele Geschichten gehört. Lebensgeschichten, die davon erzählen, dass Menschen durch Beziehung und neu gewonnene Beziehungserfahrungen stabil und sicher in sich wurden. Durch den Bezug zu anderen Menschen, zu sich selbst, zu ihrem Körper und letztlich zu ihren Gefühlen.

Carl Rogers hat es formuliert in dem Satz: „Es ist die Beziehung, die heilt“ und Martin Buber drückt es in einem seiner bekanntest Zitate ähnlich aus: Der Mensch wird am Du zum Ich.

Drei existenzielle Fragen bestimmen dabei unsere Entwicklung:

• Wer bin ich?
• Wohin gehe ich?
• Und mit wem?

Diese Themen bleiben häufig ein Leben lang bestehen oder tauchen in unterschiedlicher Art und Weise immer wieder auf, treten in den Vordergrund und wollen bearbeitet werden.

Event Expired

Beschreibung

Selbsterfahrung / Arbeiten an eigenen Themen / Reflexion eigener Rollen / Gesunde Beziehungen leben

Gesunde Beziehungen leben – alte Wunden heilen. Damit das zur gelebten Realität werden kann, benötigt es manchmal im Leben innere Heilungsprozesse. Im Laufe meiner Arbeit mit Menschen habe ich viele Geschichten gehört. Lebensgeschichten, die davon erzählen, dass Menschen durch Beziehung und neu gewonnene Beziehungserfahrungen stabil und sicher in sich wurden. Durch den Bezug zu anderen Menschen, zu sich selbst, zu ihrem Körper und letztlich zu ihren Gefühlen.

Carl Rogers hat es formuliert in dem Satz: „Es ist die Beziehung, die heilt“ und Martin Buber drückt es in einem seiner bekanntest Zitate ähnlich aus: Der Mensch wird am Du zum Ich.

Mit der Geburt werden wir ins Leben geworfen und vor viele verschiedene Entwicklungsaufgaben gestellt. Geprägt von der Familie, in der wir aufwachsen und beeinflusst von den Menschen in unserem näheren Umfeld, durchlaufen wir sehr unterschiedliche Lebensabschnitte mit ihren eigenen Herausforderungen und Aufgaben.

Drei existenzielle Fragen bestimmen dabei unsere Entwicklung:

• Wer bin ich?
• Wohin gehe ich?
• Und mit wem?

Diese Themen bleiben häufig ein Leben lang bestehen oder tauchen in unterschiedlicher Art und Weise immer wieder auf, treten in den Vordergrund und wollen bearbeitet werden. Auf der Lebensreise entwickeln wir unsere Persönlichkeit weiter, werden reifer, lernen und entwickeln Ressourcen. Fragen nach der eigenen Identität, dem Lebensziel und Beziehungsthemen gewinnen an Bedeutung, wenn Lebensabschnitte auf ein Ende zu gehen oder wir Vertrautes verlassen

Lebensphasen

Was kann in solchen Lebensphasen für mich Kompass und Orientierung sein? Auf welche Ressourcen kann ich zurückgreifen? Je mehr wir uns selbst kennen, fühlen und führen lernen, desto mehr werden wir zum aktiven Gestalter unseres Lebens. Entscheidend dabei ist, ob wir uns den existenziellen Fragen stellen und bereit sind, Antworten für uns zu finden. Der Workshop bietet die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Antworten zu finden. Er dient unter anderem dazu, die Selbstwirksamkeit zu stärken und die Ich-Entwicklung zu vertiefen.

In einem geschützten Rahmen kannst du, mit erfahrenen Supervisoren und Prozessbegleitern, die alten Beziehungsmuster anschauen und diese in einem geschützten Prozess bearbeiten. Dabei bekommen sowohl transaktionsanalytische, systemische als auch körpertherapeutische Aspekte ihre Bedeutung.

Arnold Beisser formuliert: „Veränderung geschieht, wenn jemand wird, was er ist, nicht wenn er versucht, etwas zu werden, das er nicht ist.“

Kontinuierlich sind wir als Mensch mit unserer eigenen Biografie konfrontiert. Eigene Werte, Leitbilder und Erfahrungen wirken in unserer Kooperation mit Klienten, Mitarbeitern oder Partner, hinein. Damit wir unsere Arbeit professionell, erfolgreich und nachhaltig ausführen können, egal in welchem Kontext, benötigt es die Reflexion der eigenen Biografie und ebenso die reflektierte Wahrnehmung der eigenen Person (Werte, Haltung, Loyalität und Bindungsfähigkeit). Der Workshop bietet die Möglichkeit sich mit der eigenen Geschichte, seinen Loyalitäten und Bindungen, sowie deren Einfluss auf mich als Mensch, die eigene professionelle Persönlichkeit als Berater, Mitarbeiter oder Führungskraft auseinanderzusetzen.

Ein Schwerpunkt liegt auf der Komponente des Sich-Selbst-Erlebens in nichtalltäglichen Situationen, um eigene Handlungsmuster deutlicher zu erkennen und die Selbststeuerung zu erhöhen. Die Form der „Nichtalltäglichkeit“ kann unterstützen, eigene Muster deutlicher wahrzunehmen, als dies im Alltag häufig möglich ist. Dieses Wissen und die Erfahrung, stärkt die eigene Rolle, professionelle Kompetenz und die Selbststeuerung. Das Agieren in neuen Situationen in einem Gruppenprozess von „Beobachtern, die einander beim Beobachten beobachten“erlaubt es dem Einzelnen Innen- und Außenperspektive miteinander in Verbindung zu setzen. In der Gruppe bzw. in der Gemeinschaft besteht die Möglichkeit, wieder in die eigene Balance, oder eben in die Bodenhaftung hineinzufinden. Selbstwert und Selbstachtung zu vertiefen, tiefere und festere Wurzeln zu entwickeln.

Entwicklungs-Tage Südschwarzwald Todtmoos-Weg

04. November

31. Nov.

Entwicklungstage pro Modul 150.- Euro

Prozessbegleiter
Peter Bremicker, Lehrtrainer und Lehrsupervisor für Transaktionsanalyse, Berater, Supervisor, Ausbildung in Traumapädagogik und Traumafachberatung
20 Jahre Erfahrung im Gestalten von professionellen Entwicklungs- und Lernprozessen als Berater, Coach und Trainer Zertifizierter Lehrtrainer der Deutschen und Europäischen Gesellschaft für Transaktionsanalyse (DGTA, EATA)

MelanieZwiehoff-Bremicker,-InitiatorinunterschiedlicherkünstlerischerProjekte.Fotografin,Mutter zweier Kinder. Zehn Jahre Projektleiterin und Qualitätsmanagerin. Inhalte fernöstlicher Kampfkunst, der Glaube an Weiterentwicklung und Selbstermächtigung, sowie eine Ausbildung zur systemisch psychologischen Beraterin bilden die Basis in ihrer Arbeit mit Menschen